Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

CD - VA - Street Corner Symphonies Vol. 14 - 1962

Artikel 127 VON 199
Zoom
Bear Family
CD_BCD 17292
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nur noch 1 Exemplar auf Lager! Lieferzeit: 2 - 4 Tage Gewicht: 0.14 kg
Vol.14, Street Corner Symphonies 1962 (Feb13)
1-CD Digipak (4-seitig) mit 84-seitigem Booklet, 34 Einzeltitel. Spieldauer ca. 88 Minuten. 

Doo-Wop gilt als einer der Grundsteine des Rock 'n' Roll. BEAR FAMILY veröffentlicht das Standardwerk über die Geschichte des Doo-Wop von 1939 bis 1963! Die letzten fünf Ausgaben mit Aufnahmen der Jahre 1959 bis 1963 sind jetzt erhältlich! Jeder einzelne Doo Wop-Hit! Jeder einzelne zunächst ignorierte Klassiker! Jede einzelne bahnbrechende Aufnahme! Ausführliche Anmerkungen zu jedem Titel und fantastische Fotos aus dem Goldenen Zeitalter! 

Der Doo Wop-Sound war, wie später der Rap, eine besondere künstlerische Ausdrucksform in den amerikanischen Großstädten. Man hörte ihn an Straßenecken, in den Treppenhäusern der Mietskasernen und auf den Toiletten der High Schools und in den Aufnahmestudios wurde er für die Nachwelt erhalten. Die meisten Doo Wop-Künstler waren Afro-Amerikaner, und die meisten Songs klangen romantisch oder melancholisch und standen in scharfem Kontrast zur düsteren Realität des Alltags der Afro-Amerikaner in den Städten. Doo-Wop hat seinen Ursprung in den schwarzen Pop Vokal- und Gospelgruppen aus der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg, entwickelte sich in den Nachkriegsjahren zu voller Blüte und leistete einen wesentlichen Beitrag zur Evolution des Rock 'n' Roll. Tatsächlich zählen einige der bedeutendsten Kulturhistoriker Aufnahmen wie 'Sixty Minute Man' und 'Gee' zu den ersten Rock 'n' Roll-Platten überhaupt. Diese beiden Klassiker des Genres und vieles mehr findet sich auf BEAR FAMILYS 'Street Corner Symphonies', der definitiven Geschichte des Doo-Wop. Und wie immer können Sie BEAR FAMILY vertrauen, denn wir wissen, was wir tun. 

Die Retrospektive beginnt mit dem Jahr 1939 und Doo Wop-Vorläufern wie dem Golden Gate Quartet, den Ink Spots und den Mills Brothers. 'Street Corner Symphonies' erzählt die Story bis zum Ende der Doo Wop-Ära 1963. Die jetzt letzten fünf CDs enthalten Aufnahmen aus den Jahren 1959 bis 1963. Es gab einfach zu viele Hits in diesen Jahren, um sie alle aufzuzählen. Es lohnt sich, mehr als einen Blick auf die Titelliste zu riskieren! Unnötig zu erwähnen, daß diese Platten den Soundtrack zur Rock 'n' Roll-Revolution lieferten ... und daß sie nicht nur die amerikanische Popmusik, sondern die Unterhaltungsmusik weltweit für immer entscheidend verändert haben. 

Die Serie wurde von Bill Dahl aus Chicago, einem der führenden Wissenschaftler für die Geschichte des Rhythm & Blues, zusammengestellt und kommentiert. Jeder einzelne Song ist detailliert beschrieben und illustriert. Es gab bereits etliche Doo Wop-Zusammenstellungen, darunter sogar einige Boxen. Aber BEAR FAMILY hat das letzte Wort in diesem Genre, denn diese Serie ist endgültig! Jeder Hit, jeder Underground-Klassiker, jeder Song, der den Äther in den Anfangstagen des Rock 'n' Roll hell erklingen ließ. Jedes 'shoop', jedes 'doop', jedes 'doo-doo-wah'!

Trackliste:
01. The Earls: Remember Then
02. The Jive Five with Eugene Pitt: What Time Is It?
03. The Contours: Do You Love Me
04. The Shirelles: Soldier Boy
05. The Miracles: You've Really Got A Hold On Me 
06. The Majors: A Wonderful Dream
07. The Volumes: I Love You
08. The Marvelettes: Forever
09. The Duprees: You Belong To Me
10. The 4 Seasons: Sherry
11. The Excellents: Coney Island Baby
12. The Donays: Devil In His Heart
13. The Belmonts: Come On Little Angel
14. Nathaniel Mayer and The Fabulous Twilights: Village Of Love
15. The Tams: Untie Me
16. The Exciters: Tell Him
17. The Impressions: Little Young Lover
18. The Rivingtons: Papa-Oom-Mow-Mow
19. The Blue-Belles: I Sold My Heart To The Junkman
20. The Drifters: Up On The Roof
21. The Temptations: Paradise
22. The Cookies: Chains
23. The Daylighters: Oh What A Way To Be Loved
24. The Orlons: Don't Hang Up
25. The Delco's: Arabia
26. The Supremes: Your Heart Belongs To Me
27. The Dovells: Hully Gully Baby
28. Ronnie and The Hi-Lites: I Wish That We Were Married
29. Nolan Strong (with The Diablos): Mind Over Matter (I'm Gonna Make You Mine)
30. The Del-Rios: There's A Love
31. The Dells: The (Bossa Nova) Bird
32. The Falcons: I Found A Love
33. The Isley Brothers: Twist And Shout
34. The Valentinos: Looking For A Love

Artikel bewerten

Sie müssen angemeldet sein, um eine Bewertung schreiben zu können.
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.